Vakuumplasma-spritzen (VPS) Anlagen

Vakuumplasmaspritzen (VPS) Anlagen

Vps-

Vakuumplasmaspritzen, VPS

Zum Verfahren

Beim Vakuumplasmaspritzen wird ein elektrischer Lichtbogen in einer Niederdruckatmosphäre erzeugt. Vor Prozessbeginn wird die Atmosphäre in der Vakuumkammer unter 0.1 mbar abgepumpt. Damit wird sichergestellt, dass reaktive Gase (Sauerstoff oder Wasserstoff) beim anschliessenden Beschichtungsprozess diesen nicht negativ beeinflussen. Wie beim atmosphärischen Plasmaspritzen werden die Spritzpulverpartikel in den Plasmastrahl injiziert, beschleunigt und aufgeschmolzen. Die aufgeschmolzenen Metallpartikel können in der VPS Atmosphäre nicht oxidieren. So entstehen hochreine Ti-Schichten auf den Oberflächen der Implantate.
 
Die Medicoat erstellt schlüsselfertige VPS-Anlagen sowie Zubehör für Vakuumplasmaspritzen – individuell auf Ihre Kundenbedürfnisse angepasst. Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Thema VPS.

Komponenten für Vakuum-plasmaspritzen

Komponenten für Vakuumplasmaspritzen 

Prozesskontrolle

  • Zentrale Prozesskontrolle
  • DC-Stromquelle
  • Zündbox
  • Elektroverteiler
  • Visualisierung
  • Gaskontroll- und regelung
  • Videoüberwachung

Brenner

  • MC-60V
  • MC-63V
  • MC-100

Pulverförderer

  • Scheibenförderer
  • Flowmotion Förderer
  • Securex Förderer
  • Pulverflusskontrolle Typ Flow Watch
  • Pulverschläuche und Zubehör

Manipulation

  • Roboter (ABB™, Kuka™)
  • Roboter vakuumadaptiert
  • Linearachsen
  • Drehtische
  • Karussellsysteme
  • Mehrstationen Handling

 

Kühltechnik

  • Kompaktsysteme, luftgekühlt
  • Kompaktsysteme, wassergekühlt mit Wärmerückgewinnung
  • Splitsysteme, luftgekühlt

Filtersysteme

  • Staubfilter

Vakuumtechnik

  • Beschichtungskammer
  • VPS-Filter
  • Pumpensystem
  • Zubehör